3. August: Jahrestag des IS-Angriffs auf Şengal

Am 3. August 2014 hat die Terrormiliz „Islamischer Staat“ das ezidische Siedlungsgebiet Şengal in Südkurdistan angegriffen. In Deutschland sind vom Dachverband des Ezidischen Frauenrats e.V. und dem Zentralverband der Ezid*innen e.V. (NAV-YEK) für den 3. August 2018 diverse Aktionen geplant:

Berlin: Brandenburger Tor, 17.00 Uhr, Demonstration und Mahnwache (mehr…)

Hamburg, 8.8.: Infoveranstaltung „Rheinmetall entwaffnen – Krieg beginnt hier“

Mittwoch, 08.08.2018
19:00 Uhr
, ab 18:30 Uhr Essen
Centro Sociale
Sternstr. 2, gegenüber U3 Feldstraße

„Rheinmetall entwaffnen – Krieg beginnt hier“

Weltweit sind deutsche Waffen am Morden beteiligt. Deutschland liegt bei den Rüstungsexporten auf Platz 4 und in der EU an zweiter Stelle. In den letzten 10 Jahren konnte Rheinmetall ohne großen Aufschrei zu einem der größten Munitionslieferanten der Welt aufsteigen.

Über Tochtergesellschaften im Ausland schafft es Rheinmetall sogar die wenigen bestehenden Rüstungsexportregeln zu umgehen und seine Erzeugnisse auch in Kriegs- und Krisenregionen zu verkaufen.
(mehr…)

Zur Seebrücke: It’s bigger than Horst

Ein Beitrag von TATORT Kurdistan Berlin

Residenz- und Reisefreiheit sind richtige Forderungen. Doch ohne revolutionäre Veränderungen hier und anderswo lässt sich das Leid von Geflüchteten und Migrant_innen nicht wirksam bekämpfen.

Nach dem lächerlichen „Unionsbruch-oder-doch-nicht-oder-doch-Horst-tritt-zurück-oder-dann-eben-nicht“-Theater innerhalb der deutschen Regierung gab es ein weniger lustiges, aber seit Jahren erwartbares Ergebnis: die weitere Schleifung des Rechts auf Asyl. Damit einhergehend wurden auch gleich das Recht auf körperliche Unversehrtheit, die internationalen Seenotrettungsgesetze, die gesetzliche Pflicht zur Hilfeleistung und generell die UN-Charta der Menschenrechte sowie die Genfer Konventionen gebrochen. Keine der bis Mai noch tätigen nicht-staatlichen Organisationen, die flüchtende und migrierende Menschen vor dem Ertrinken im Mittelmeer retten, darf mehr mit ihren Schiffen auslaufen. Zivile Seenotrettung von Migrant*innen ist in der EU ab jetzt de facto kriminalisiert. Das trifft kleinere Gruppen wie „Jugend Rettet“ ebenso wie große Organisationen mit internationalem Renommee wie „Ärzte ohne Grenzen“.

Als Reaktion darauf hat sich innerhalb wenig mehr als einer Woche in Deutschland eine neue Bewegung aus Geflüchteten-, Antira- und Menschenrechtsgruppen namens „Seebrücke“ gegründet. Am Samstag gingen in Berlin um die 12.000 Menschen auf die Straße (mehr…)

Hamburg: Bericht von den Harbour-Games

Artikel aus ANFdeutsch: https://anfdeutsch.com/aktuelles/so-wie-es-ist-bleibt-es-nicht-5241

So wie es ist, bleibt es nicht!

Antikapitalistische Aktionsrallye im Brennpunkt des Hamburger Hafens.

In Hamburg wurde am vergangenen Samstag von etwa 150 Aktivist*innen eine aktionistische Fahrradtour an die verschiedenen Stellen des Hamburger Hafens gemacht – die ersten „Harbour-Games“. (mehr…)

Türkeiwahlen: Köln-Bonner Wahlbeobachtungsdelegation berichtet live


Heutige Kundgebung der HDP in Van

Seit Dienstag ist die neunköpfige Delegation aus Köln/Bonn unterwegs.
Nach einigen Tagen in der kurdischen Metropole Diyarbakir ist sie jetzt in den Orten Cizre, Uludere und Idil bereit zum morgigen Einsatz. Die Polizei droht damit, die Wahlbeobachtung zu verbieten und macht Druck auf die Gastgeberfamilien. Trotzdem sind alle guter Dinge und hoffen auf einen erfolgreichen Sonntag, gegen alle Einschüchterung und Unterdrückung.

Die Delegation berichtet ausführlich per Twitter: https://twitter.com/KBDiyarbakir

Ebenfalls die Frauendelegation aus Berlin: https://twitter.com/berlin_amed
(Alle Meldungen sind auch ohne Twitter-Anmeldung lesbar)

Ein ausführlicher Bericht aus Diyarbakir vom Kölner Mitreisenden Alp Kayserilioğlu:
https://revoltmag.org/articles/ein-antifaschistischer-wind-weht/

Zitate von Abdullah Öcalan layoutet

Da es viele schöne Zitate von Abdullah Öcalan gibt und wir ihn damit ein wenig mehr in der Öffentlichkeit bekannt machen wollten, haben wir einen Satz mit Zitaten layoutet, die es jetzt als Postkarten, Sticker (DinA7) und Plakate (kommen noch) geben wird.
Wenn ihr welche haben wollt, kommt zu den Festivals, z.B. Zilan-Festival am 23.06.18 in Dortmund, oder fragt bei aktiven TATORT Gruppen danach (s. „Kontakt“).
Hier gibt es sie auch als PDF zum Selbst-Drucken: Zitat 1 | Zitat 2 | Zitat 3 | Zitat 4

Hamburg | 13.06. | avahî – politische Baustelle Rojava

- TATORT Kurdistan Café im Juni -

avahî hat ihre erste Delegation in die Demokratische Föderation Nordsyrien/Rojava durchgeführt.
Im Rahmen des TATORT Kurdistan Cafès werden einige Delegationsteilnehmer*innen von der Reise berichten und ihre Eindrücke schildern. Insbesondere werden sie aber das in Kürze beginnende Bauvorhaben einer Poliklinik im Kanton Cizire vorstellen. (mehr…)