Hitzacker: Polizeiübergriff auf Musiker*innen

Wir dokumentieren eine Pressemitteilung aus Meuchefitz:

Pressemitteilung zu dem brutalen Polizeiübergriff in Hitzacker

+++ Straßenmusikkonzert gegen Repression +++ Mehr als 80 Sänger*innen bei öffentlichkeitswirksamer Aktion in Hitzacker +++ Anschließend brutaler Übergriff durch die Polizei +++

Am 18. Mai gegen 20 Uhr haben sich mehr als 80 Sänger*innen auf dem Autowendeplatz vor dem Haus des Staatsschutzbeamten Olaf Hupp eingefunden und gaben ein spontanes Straßenmusikkonzert mit Unterstützung der „Rotzfrechen Asphaltkultur“ (RAK). Zudem wurde auf der Wiese vor seinem Grundstück eine „YPG“-Fahne gehisst und an seinem Carport weitere Flaggen der kurdischen Freiheitsbewegung angebracht. Nach ungefähr 15 Minuten tauchte ein Streifenwagen mit zwei Polizeibeamten auf, die das Geschehen beobachteten. 10 Minuten später verließen die Teilnehmer*innen den Ort des Geschehens. (mehr…)

Demos zu Afrin

Die Lage in Efrîn ist weiterhin sehr kritisch. Weltweit gehen auch heute die Menschen auf die Straße, um ihre Solidarität mit Efrîn zu bekunden und die Regierungen dazu zu bewegen, den drohenden Genozid zu verhindern.
Demos, 12.03.2018:
Aachen, 18 Uhr, vor dem Verein
Berlin: 17 Uhr vor dem Brandenburger Tor
Bielefeld um 17 Uhr vor Karstadt (Bahnhofstraße 15-17)
Bochum um 18 Uhr Husemannplatz (mehr…)

Aufruf der Kampagne TATORT Kurdistan zur Newroz-Demonstration am 17.03.18 in Hannover

*Kommt am 17. März nach Hannover und feiert Newroz mit uns!*
*Gemeinsam die Rojava-Revolution verteidigen!*
Aufruf der Kampagne TATORT Kurdistan zur Newroz-Demonstration am 17.03.18 in Hannover (PDF)

Es geht Krieg von Deutschland aus!
Die Bundesrepublik Deutschland ist Kriegspartei. Sie exportiert ihren Krieg in die ganze Welt. Das Geschäft mit den Waffenlieferungen brummt. (mehr…)

Afrin-Demo, 3. März – Busse nach Berlin

Aufruf
Busfahrtzeiten für den Demo in Berlin von Freitag 2.März und 3. März früh:

21:15 Uhr Busbahnhof/ Göppingen

22:15 Uhr Busbahnhof/ Esslingen

21:45 Uhr Lautenschlagerstr./ Stuttgart (mehr…)

„Was tun für Afrin?“ – LCM

Artikel aus Lower Class Magazine

5. Februar 2018

http://lowerclassmag.com/2018/02/was-tun-fuer-afrin/

Der Widerstand gegen den Krieg Erdogans hat auch in Deutschland begonnen. Aber wie entwickeln wir ihn weiter?

Die Beteiligung am internationalistischen Widerstand gegen den türkischen Einmarsch in der Selbstverwaltungsregion Nordsyriens ist für deutsche Verhältnisse erfreulich: Tausende Menschen marschieren bei den fast täglich stattfindenden Demonstrationen mit, hunderte kommen zu Informationsveranstaltungen zum Thema und nahezu täglich erscheinen Updates zur militärischen Lage auf diversen linken Blogs. Die Frage, die uns bei diversen Gelegenheiten in den vergangenen Wochen gestellt wurde, lautet oft: Wie kann ich mehr tun?

Es ist eine Herausforderung, vor der wir selber stehen: Unsere Genoss*innen stehen in Afrin mit der Waffe in der Hand gegen eine zehntausende Soldaten umfassende Streitmacht mit Luftunterstützung und modernster Technologie. Und bei uns entsteht das Gefühl der Ohnmacht, auch eine große Wut darüber, dass alles, was wir hier anstoßen, noch als viel zu gering erscheint. Deshalb haben wir uns einige Gedanken gemacht, wie weitere Schritte der praktischen Solidarität aussehen könnten. (mehr…)

Aktionen zu Afrîn – Termine

Hier eine Übersicht der Kundgebungen und anderen Aktionen in Deutschland in den nächsten Tagen

Samstag, 24. Februar
Kassel um 14 Uhr am Halitplatz, Demo „Solidarität mit Afrin“
Flyer für Demo und Infoveranstaltung
Aufruf

Mittwoch, 28. Februar
Kassel um 19 Uhr, Informationsveranstaltung, Philipp-Scheidemann-Haus, Holländische Straße 74 (mehr…)

Abfahrtzeiten Busse für Demo in Köln

ACHIM, 06:30 Uhr, Magdeburgerstr.
ASCHFFENBURG, 07:00 Uhr, Kurdischer Verein
BAD FALLINGBOSTEL, 06:45 Uhr,
BACKNANG, 23:00 Uhr, Busbahnhof (mehr…)