Call for support: Lasst uns die Totalisolation Öcalans durchbrechen!

Termine werden hier laufend aktualisiert.

Liebe Freundinnen und Freunde,

in dutzenden Städten Deutschlands und anderen Ländern Europas gehen seit Sonntag, den 15.10.2017, tausende Kurdinnen und Kurden auf die Straße. Sie fordern Klarheit über die Situation Abdullah Öcalans und dessen Freiheit. Anlass für die Proteste sind Meldungen, die in der letzten Woche in türkischen Medien erschienen und den Tod Abdullah Öcalans verkündeten.

Auch auf den Straßen Deutschlands protestieren seither jeden Tag tausende Menschen. In Dresden, Halle, Leipzig, Stuttgart, Duisburg, Frankfurt a. M., Mannheim, Hamburg, Berlin, Freiburg i. Br., Wuppertal, Ulm, Darmstadt, Saarbrücken, Karlsruhe, Hannover, Hildesheim, Dortmund, Essen, Bielefeld, Münster, Bremen und Kiel fanden seither täglich Demonstrationen und Kundgebungen für die Freiheit Abdullah Öcalans statt. Bis zur Genehmigung einer Delegation zur türkischen Gefängnisinsel Imrali, auf der Öcalan seit 1999 inhaftiert ist, sollen die Proteste fortgesetzt werden.

Wir möchten aus diesem Grund alle solidarischen Kreise, die uns mit ihrer Unterstützung in den ernsthaftesten Phasen wie dem Kampf um Kobane unterstützen, bitten in den jeweiligen Städten die Demonstrationen, Kundgebungen und Aktionen für die Freiheit Öcalans zu unterstützen. Nur gemeinsam können wir die Totalisolation brechen und die Öffentlichkeit für unser Anliegen sensibilisieren.

In diesem Kontext möchten wir euch noch auf folgende drei zentrale Termine hinweisen:

21. Oktober-Samstag: Eine zentrale regionalweite Demonstration in Düsseldorf. Am selben Tag wird es in Hamburg, Bremen, Berlin, Kassel, Sachsen, Kiel, Oldenburg, Hannover, Frankfurt, Giessen, Mainz, Mannheim, Saarbrücken, Darmstadt, Stuttgart, Freiburg, Heilbronn, Nürnberg, München Aktionen geben.

23. Oktober-Montag:
Beginn eines unbefristeten Sitzstreiks in Straßburg mit über 500 Menschen.

4. November-Samstag: Europaweite Demonstration für die Freiheit Öcalans und die Aufhebung der Verbotspolitik Deutschlands (Aufruf: http://navdem.com/kein-fussbreit-dem-faschismus/)

Für Informationen zu weiteren Aktionen in den verschiedenen Städten, könnt ihr uns per Mail (info@navdem.com) oder telefonisch bei Civaka Azad – Kurdisches Zentrum für Öffentlichkeitsarbeit e.V. anfragen (0163/4834607) melden.

Mit solidarischen Grüßen

NAV-DEM

Die Aktionsplanung von NAV-DEM und YJK-E:

Aktion am 18. Oktober 2017

Aachen vor dem Kurdisches Volkshaus e.V./ Ober Str 3, 52070 Aachen um 17.00 Uhr

Darmstadt um 17.00 Uhr Kundgebung Luisen Platz

Düsseldorf Kundgebung vor dem NRW Landtag von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Hannover Kundgebung vor dem HBF um 18.00 Uhr

Hamburg Demonstration, Mönckebergstr. vor Saturn um 18 Uhr

Aktionen am 19. Oktober 2017

Heilbronn Kundgebung am Killianplatz um 14.00 Uhr

Bensheim Kundgebung am Marktplatz um 17.00 Uhr

Mannheim Kundgebung vor dem HBF um 18.00 Uhr

Aktionen am 20.Oktober 2017

München Protestkundgebung vor dem türkischen Konsulat um 15.00 Uhr

Heilbronn Kundgebung vor dem HBF um 14.30 Uhr

Köln Protestkundgebung vor dem türkischen Konsulat um 11.00 Uhr

Düsseldorf Protestkundgebung vor dem türkischen Konsulat um 16.00 Uhr

Frankfurt Protestkundgebung vor dem türkischen Konsulat um 15.00 Uhr

Braunschweig demonstration und Kundgebung vor dem HBF um 17.00 Uhr

Aktionen am 21.Oktober 2017

Mannheim Demonstration und Kundgebung am Abendakademie um 14.00 Uhr

Stuttgart Demonstration und Kundgebung vor Lautenschlagerstraße/ HBF um 15.00 Uhr

Karlsruhe Demonstration und Kundgebung am Post galarie um 15.00 Uhr

Frankfurt Demonstration und Kundgebung am Alte Oper um 15.00 Uhr

Gießen Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz um 15.00 Uh

Mainz Kundgebung am HBF um 14.00 Uhr

Siegen demonstration und Kundgebung am Siegerlandallee um 17.00 Uhr

Limburg Kundgebung vor dem HBF um 15.30 Uhr

Celle Demonsration und Kundgebung am 13. Rathaus um 13.00 Uhr

Düsseldorf NRW weite Demonstration und Kundgebung am HBF um 13.00 Uhr

Hamburg Demonstration Sternschanzenbahnhof um 15 Uhr