Archiv für März 2013

Besuch bei syrischen Flüchtlingen in Ceylanpinar (Serê Kaniyê) und Nusaybin (Nisêbîn)

Am 22. und 23. März hat sich eine von der Linkspartei unterstützte Delegation aus Hamburg und Celle über die Lage der Flüchtlinge in den beiden türkischen Grenzstädten Ceylanpinar und Nusaybin informiert. Die Bevölkerung beider Städte stellen hauptsächlich Kurden und Araber. Nach dem ersten Weltkrieg wurden die Gleise der Bagdad-Bahn zur Grenze zwischen Syrien und der Türkei gemacht. Immer noch fährt die Bahn im Niemandsland zwischen den beiden Grenzzäunen, das in Ceylanpinar nur 50 bis 100 Meter breit ist (siehe http://goo.gl/kEhAO).
(mehr…)

Berlin, 11.04.2013: Roadmap zum Frieden?

Veranstaltung „Roadmap zum Frieden?“
Der Friedensprozess in Kurdistan und die Lösungsvorschläge von Abdullah Öcalan

Buchvorstellung und Diskussion mit Reimar Heider, (Übersetzer)
Mitarbeiter der Internationalen Initiative „Freiheit für Abdullah Öcalan – Frieden in Kurdistan“

Die türkische Regierung verhandelt mit dem Vorsitzenden der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) Abdullah Öcalan über Ende des jahrzehntelangen Krieges in Kurdistan. Doch gleichzeitig werden in Paris drei kurdische Revolutionärinnen ermordet und die Bombardierung von Guerillalagern geht weiter. Zu fragen ist, ob es der türkischen Regierung tatsächlich um eine Lösung der kurdischen Frage oder lediglich um die Entwaffnung der PKK geht.
Seine Vorschläge für einen Friedensprozess hat Öcalan bereits 2009 in einer Roadmap niedergeschrieben… Jetzt liegt die „Roadmap für Verhandlungen“ auf Deutsch vor.

Moderation und Einführung: Nick Brauns (jW Autor)

Eintritt: 5,00€
ermäßigt: 3,00€

Datum: … 11.04.2013,
Beginn: … 19:00 Uhr
Ort: ……… Junge Welt Ladengalerie Torstr. 6 (Nähe U-Bahn Alex oder Rosa-Luxemburg-Platz)

Newrozdelegation unterwegs in Nordkurdistan

Seit dem 16.03. ist wieder eine Gruppe Aktivist_innen verschiedener Organisationen auf Delegationsreise in Nordkurdistan, um die diesjährigen Newroz-Feierlichkeiten zu beobachten.
Die ersten Berichte sind auf ihrem Blog: http://newroz2013.blogsport.eu nachzulesen.

Bonn, 23.03.2013: Bundesweite Newrozfeier

TATORT Kurdistan ruft auf zur internationalistischen Beteiligung an der diesjährigen

Newroz-Demonstration
am 23. März 2013
in Bonn

Treffpunkt:

Nordroute (roter Zug)
Fritz-Schroeder-Ufer/Beethovenhalle
53111 Bonn
Zeit: 11:00h

Die Ereignisse des vergangenen Jahres fordern unsere Solidarität, vor allem weil viele in starkem Bezug zu Europa und der BRD stehen:

Ein unglaublicher Schritt war die Hinrichtung von Sakine Cansız, Fidan Doğan und Leyla Şaylemez in Paris am 09. Januar dieses Jahres. Die drei Revolutionärinnen waren wichtige Größen im politischen Kampf und für viele innerhalb und außerhalb der kurdischen Bewegung gute Bekannte oder Freundinnen. (mehr…)

Erfurt, 18.3.2013: Solidarität ist unsere gemeinsame Waffe!

Die BRD klagt mit § 129 b StGB politische Aktivisten an

- Warum wurde dieser § geschaffen?
- Gegen wen wird er bereits eingesetzt?
- Wen kann es noch treffen?

Vortrag mit Elmar Millich von Azadi e.V., der sich für politische kurdische Gefangene in Deutschland einsetzt.
Zum Tag der politischen Gefangen
(mehr…)

Hannover: Repression gegen Kulturverein

Wir dokumentieren die Presseerklärung der YEK-KOM und stehen solidarisch hinter den Freund_innen des betroffenen Vereins.

Erneute polizeiliche Willkürmaßnahme gegen das Kurdistan-Volkshaus Hannover e.V.

Mit einer völlig überzogenen Maßnahme überfiel die Polizei Braunschweig mit mindestens 5 Mannschaftswagen und diversen Einsatzbeamte in Zivil am Sonntag, den 10.03.2013 gegen 11:00 Uhr das Kurdistan Volkshaus Hannover e.V. in der Nikolaistraße. Die Durchsuchung fand auf Beschluss des Amtsgerichts Lüneburg statt mit der fadenscheinigen Begründung des Verdachts des Verstoßes gegen das Vereinsgesetz.

Die beiden Vorsitzenden äußerten: „Das Eindringen der Polizisten ist in keinem zumutbaren Verhältnis und war total überzogen und verbreitete im ersten Augenblick Angst und Schrecken“.
(mehr…)

Hamburg, 13.03.2013: Wasser als Waffe | Wasser als Ware

Veranstaltung
Mittwoch, 13.03.2013
um 18:30h (Essen ab 18:00)
Centro Sociale
, Sternstraße 2, U3-Feldstraße
Hamburg – St.Pauli
Flyer (PDF)

Der Kampf um Wasser ist ein zentrales Thema auf der ganzen Welt.

In Kurdistan wird die Macht über das Wasser von der türkischen Regierung für ihre Regionalmachtpolitik missbraucht. Mit dem Bau von Staudämmen wird den Nachbarstaaten das Wasser abgedreht. Die Bauwerke haben zugleich weitreichende Folgen für die kurdische Bevölkerung. Wasser als Waffe.

In Europa wird zur Zeit viel über die Privatisierung und Reprivatisierung der städtischen Wasserbetriebe diskutiert. Wasser als Ware.

Über die Macht der Wasserkonzerne und die Gegenwehr.
Eine Veranstaltung über den vielschichtigen Kampf ums Wasser.
(mehr…)