Antikriegstag 2014

Hamburg
30.08.2014, 14:00 Internationales Friedensfest Kemal-Altun-Platz Altona
01.09.2014, 18:00 Demonstration zum Antikriegstag, Auftakt am Kriegsklotz, S-Bahn Dammtor/Stefansplatz

Berlin
31. August: Teilnahme am Antikriegsmarkt der Friedenskoordination Berlin (Flyer)
13-17 Uhr Potsdamer Platz

Bonn
Samstag, 30. August, ab 16.oo Uhr auf dem Martinsplatz/Münsterplatz
Kundgebung/Demonstration

Frankfurt
Samstag, 30. August 2014, Teilnahme an Demonstration
12:00 Uhr – Kaisersack, Kaiserstr., 60329 Frankfurt (Bahnhofsviertel)
13:00 Uhr – Hauptwache, Katharinenkirche – Zwischenkundgebung
14:30 Uhr – Römerberg – Abschlusskundgebung.
Flyer

Antikriegstag in Bonn

Unter dem Motto „Dem Krieg keinen Frieden – Für einen gerechten Frieden im Nahen und Mittleren Osten und in Europa“ veranstaltet das Bündnis TATORT KURDISTAN BONN am Samstag, 30. August, ab 16.oo Uhr auf dem Martinsplatz/Münsterplatz, aus Anlass des Antikriegstages eine Auftaktkundgebung mit anschließender Demonstration.
Flyer Antikapitalistische Aktion Bonn (AKAB)/Rote Aktion Köln:Vorderseite Rückseite Text (PDF)
Flyer Bonner Jugendbewegung
(mehr…)

Frankfurter Buchmesse 12.10.: Rojava – Modell kurdischer Autonomie und Hoffnung

13.45 Uhr auf der Frankfurter Buchmesse, Frankfurt/Main

Autonome Region ROJAVA Ein Erfolgsmodell des kurdischen Volkes im Mittleren Osten. Umsetzung einer gesellschaftlichen Alternative durch Selbstorganisation und Basisdemokratie. Die Rolle der Frauenbewegung, die Bedeutung der YPG und die Stellung Europas, Syriens und der Türkei. ROJAVA, Hoffung auf ein neues Leben mitten im Kriegschaos Syrien.

Mezopotamien Verlags- und Vertriebs GmbH
Fuat Kav (Autor und Journalist).
Anja Flach (Autorin und Ethnologin)

Hamburg 11./17.9.: Rojava – Basisdemokratie inmitten des Krieges

Donnerstag 11.9.
Kölibri – GWA St. Pauli, Hein-Köllisch-Platz 11-12, 20359 Hamburg

Mittwoch 17.9., 19.00 Uhr
- im Rahmen des Altoner Bildungsprogramms (Die Linke)
Am Felde 2, Hamburg Altona

Bericht von Anja Flach, Ethnologin, Teilnehmerin an der Delegation der Kampagne Tatort
Kurdistan in die autonomen kurdischen Gebiete im Norden Syriens im Mai 2014.

Erfurt 21.8.: Revolution in Rojava – Der kurdische Norden Syriens zwischen Krieg und Rätedemokratie

20 Uhr im L50, Lasallestraße 50, Erfurt
Veranstalter: DGB Bildungswerk Thüringen und L50
Einladungs-Flyer

Leipzig 12.8.: Revolution in Rojava ? Der kurdische Norden Syriens zwischen Krieg und Rätedemokratie

19.30 Uhr
Interkulturelles Konversationscafé, Emilienstr. 17, Südvorstadt, Leipzig (mehr…)

Neue Plakate und Flyer 2014

Neuer Kampagnenflyer 2014 (PDF)

Alle Städte, Gruppen die noch keine Angaben darüber gemacht haben wieviel sie
brauchen bitte in Hamburg melden.